Category Archives: On Tour

Mein Travel Setup

Der Bloging-Kollege Martin Eichenberg hatte eine coole Idee. Lasst uns doch unser Travel Setup teilen. Dazu hat er schnell mal eine kleine Miniseite “Das Travel Setup” auf seinem Blog erstellt und freut sich auch neue Einträge. Ein paar Einträge gibt es schon und ich habe auch gleich daran teilgenommen.

MythTV fehlt

Wenn man nicht zu Hause ist und wieder auf einen konventionellen Fernseher angewiesen ist, dann fällt einem schnell wieder ein, dass es ja Wartezeiten auf bestimmte Filme, Serien oder Sonstiges gibt und – viel schlimmer – dass es Werbung gibt!

Zuhause verwende ich einen alten Rechner (P4 2GHz, 512MB RAM, 750GB HDD) mit einem DVB-T Stick und einer minimalen Ubuntu Installation mit dem MythTV-Backend und -Frontend Paketen (gibt es auch gleich kombiniert als Mythbuntu). Das ganze ist somit ein vollwertiger Personal Video Recorder, welcher anhand festgelegten Regeln Filme, Serien etc. aufnimmt, Werbung auschneidet (bzw. markiert und beim Apspielen überspringt) und das gesammte auch bei Bedarf archiviert. Man kommt also abends nach Hause und sieht sich Filme dann an wenn man will, schaut die Serien dann wenn man will und kann alle nur erdenklichen Funktionen verwenden. Natürlich lässt sich damit auch direkt LiveTV sehen.

Das Ganze sehe ich bei mir Zuhause auf einem angeschlossenen normalen Flatscreen, es ist allerdings auch über das Netzwerk verfügbar und ich kann zB im Garten auf meinem Notebook etwas ansehen. Zudem gibt es ein Webinterface welches man bei entsprechender Konfiguration auch von extern ansteuern kann um schnell mal was aufzunehmen oder auch um bereits aufgenommene Dateien bzw. LiveTV direkt als Flashwebstream anzusehen.

Einziger Nachteil ist, dass man einen kompletten Rechner benötigt welcher auch eingeschaltet bleiben muss, bei den mittlerweile günstig erhältlichen Barebone-PCs mit Stromsparenden Netzteilen und Prozessoren ist das allerdings auch kein Problem.

Bayrische Spezialitäten

Bayrische Spezialitäten

Ich arbeite die nächsten paar Wochen in München und bin heute angekommen und habe natürlich sofort die ersten Kontakte mit den Ureinwohnern geschlossen. Zudem habe ich zum Abendessen gleich mal bayrische Spezialitäten probiert und muss sagen: Kaum ein Unterschied zu verspühren – schmeckt zuhause gleich!

Ernsthaft: Leider hatte ich noch keine Möglichkeit die lokalen Spezialitäten zu probieren. Ich denke da speziell an bayrisches Weißbier und natürlich Münchner Weißwürste.

Aber ich bin sozusagen noch völlig offen für alle möglichen kulinarischen Vorschläge, also nur her damit! Auch für Biergarten und Restaurant Empfehlungen bin ich dankbar.